Wussten Sie, dass das Herz mehr Informationen an das Gehirn sendet als umgekehrt?


 

Methode:

Die Methode HRV Biofeedback (HRV=Herzratenvariabilität) beschäftigt sich mit der Fähigkeit der Stressregulation im autonomen Nervensystem. Anhand von Messungen lässt sich die Regulationsfähigkeit des Körpers feststellen, bildlich am Monitor darstellen und mit gezielten Übungen trainieren. Der Fokus liegt dabei auf dem Zusammenspiel von Herz, Gehirn und Atmung. Unterstützend wirkt dieses Training beispielsweise bei Angst, Panik, Stress, Schlafstörungen, Asthma, Blutdruckbeschwerden und ebenso bei Konzentrationsstörungen. Das Training stabilisiert das Nervensystem und erhöht die Resilienz = Widerstandskraft.

 

Ablauf:

In den ersten eineinhalb Stunden wird eine Anamnese erstellt, das Programm vorgestellt und Ausgangsmessungen durchgeführt. In weiteren 30-45 minütigen Sitzungen wird mittels Übungen das Programm und die Regulationsfähigkeit vertieft. In einer Abschlussmessung werden Fortschritte sichtbar gemacht. Die Anzahl der Sitzungen erfolgt nach individueller Absprache.

 

Kosten:

Stundenansatz: 140 CHF (kann nicht über die Krankenkasse abgerechnet werden)

 

Referenzen:

Mit der Methode von HeartMath® wurden in den Niederlanden über 35000 Polizisten bis heute ausgebildet. Die Ergebnisse aus den Herzkohärenz-Trainings sind sehr positiv, weshalb HeartMath Benelux zum offiziellen Partner der Niederländischen Polizeiakademie berufen wurde. Warum sind diese Ergebnisse so positiv?

 

In ihrer Studien-Arbeit Eine schlagende Empfehlung ging Evelyn Cimbaluk, Studentin der Angewandten Pychologie an der Hanze University of Applied Sciences, Groningen, dieser Frage nach. Hier zwei kurze Auszüge:

„Die praktische Beschäftigung mit der ‚Herzkohärenz‘ mit Hilfe des Biofeedbackgerätes wird von allen Teilnehmern als angenehm und lehrreich empfunden. Vor allen Dingen die Tatsache, dass der Teilnehmer direkt das positive Ergebnis der Anwendung der Herzkohärenztechniken sieht. Dies macht es verständlich und gut. (...)."

„Die gelernten Herzkohärenztechniken werden von allen Teilnehmern, die die Techniken in der Praxis anwenden, als sehr sinnvoll erfahren, weil sie praktisch anwendbar sind und das Anwenden der Techniken direkt wirkt. Sie vermitteln ruhiger, weniger angespannt zu sein, klarer nachdenken zu können, sich seines Körpers / Atmung bewusster zu sein und bessere Leistungen bringen zu können.“

Quelle: HearthMathDeutschland

 


Ziel der Übungen ist ein Zustand von Herkohärenz, bei dem sich die Schwingungsfähigkeit des Herzens erhöht und die Rhythmen von Herz und Atem synchronisieren.